Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Nordkorea bestätigt Raketentest

Ungeachtet internationaler Kritik treibt Nordkorea sein umstrittenes Raketenprogramm voran. Das kommunistische Regime hat eigenen Angaben zufolge erneut besonders grosse Raketenabschussvorrichtungen getestet.
Menschen in Südkorea verfolgen Medienberichte über Raketentests im nördlichen Nachbarland Nordkorea. (Bild: KEYSTONE/EPA/JEON HEON-KYUN)

Menschen in Südkorea verfolgen Medienberichte über Raketentests im nördlichen Nachbarland Nordkorea. (Bild: KEYSTONE/EPA/JEON HEON-KYUN)

(sda/reu)

Wie die staatliche Nachrichtenagentur KCNA berichtete, habe der Test am Donnerstagnachmittag gezeigt, dass mittels der Feuerkraft der Mehrfach-Abschussvorrichtung Gruppenziele des Feindes bei einem Überraschungsangriff vollständig zerstört werden könnten. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un habe sich zufrieden gezeigt und den Ingenieuren gratuliert.

Das südkoreanische Militär hatte zuvor berichtet, dass Nordkorea vermutlich erneut zwei Raketen getestet habe, die ins Meer zwischen der koreanischen Halbinsel und Japan gestürzt waren. Das japanische Verteidigungsministerium erklärte, es handele sich wahrscheinlich um ballistische Raketen.

Nordkorea hat in diesem Jahr bereits eine ganze Reihe von Raketen getestet. Das verarmte und weitgehend isolierte Land hatte unlängst auch mit der Wiederaufnahme der Tests von Langstreckenraketen gedroht. Die Führung in Pjöngjang reagierte damit auf den Appell von fünf europäischen Mitgliedern des Uno-Sicherheitsrates, seine atomare Rüstung aufzugeben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.