Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mindestens elf Tote nach Zyklon über Südindien

Bei einem schweren Wirbelsturm sind in Südindien mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Die meisten Opfer starben nach Angaben der örtlichen Katastrophenschutzbehörde bei Hauseinstürzen. Die Zahl der Toten könne noch steigen, hiess es.
Der Wirbelsturm «Gaja» auf Satellitenbildern. Am Boden sorgte er für tödliche Unwetter mit mehreren Toten. (Bild: KEYSTONE/EPA NASA)

Der Wirbelsturm «Gaja» auf Satellitenbildern. Am Boden sorgte er für tödliche Unwetter mit mehreren Toten. (Bild: KEYSTONE/EPA NASA)

(sda/dpa)

Der Zyklon «Gaja» erreichte in der Nacht zum Freitag (Ortszeit) mit einer Windgeschwindigkeit von bis zu 120 Stundenkilometern die Küste des Bundesstaates Tamil Nadu, wie Indiens Wetterbehörde mitteilte.

Mehr als 80'000 Menschen waren am Donnerstag in Notunterkünfte gebracht worden. In drei Bezirken an der Küste wurde der Strom vorsorglich abgeschaltet. Der Sturm schwächte sich am Freitag etwas ab, fegte aber mit starkem Regen weiter in Richtung des Arabischen Meeres über Indiens Südspitze hinweg. «Gaja» ist das Hindi-Wort für Elefant.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.