Krankheitstests bei Rückkehren aus Wuhan sind negativ ausgefallen

Die Krankheitstests bei rund 20 der 254 nach Frankreich zurückgekehrten Flugpassagiere sind alle negativ ausgefallen. Dies gaben die französischen Behörden am Montag bekannt. Alle Flugpassagiere, darunter fünf Schweizer Staatsangehörige, bleiben unter Quarantäne.

Hören
Drucken
Teilen
Das Flugzeug mit den Rückkehrern aus Wuhan.

Das Flugzeug mit den Rückkehrern aus Wuhan.

KEYSTONE/AP/Arek Rataj
(sda/afp)

Das Flugzeug aus dem Coronavirus-Gebiet in China war am Sonntag auf einer Luftwaffenbasis in Frankreich in der Nähe von Marseille gelandet. Rund 20 der insgesamt 254 Passagiere zeigten dabei Krankheitssymptome, wie die französische Gesundheitsministerin Agnès Buzyn am Sonntagabend sagte. Zuvor hatte es geheissen, die Rückkehrer hätten keine Symptome.

Die Passagiere mit Symptomen blieben deshalb unter Beobachtung von Militärärzten für Tests auf dem Flughafen von Istres-Le Tubé. Am Montag gaben die französischen Behörden dann Entwarnung. Alle Tests seien negativ ausgefallen und alle Betroffenen seien in die Zentren in Aix oder Carry gebracht worden, wo sie während 14 Tagen in Quarantäne gesetzt werden, wie Adrien Taquet, Staatssekretär im Gesundheitsdepartement in Paris sagte.