Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Grosse Koalition in Deutschland rutscht unter 50 Prozent

Der erbitterte Streit zwischen CDU und CSU in Deutschland schadet der Union in der Wählergunst. Im Sonntagstrend, den Emnid wöchentlich für die deutsche «Bild am Sonntag» erhebt, rutscht die Union um zwei Prozentpunkte auf 31 Prozent ab.
Die AfD legt in Deutschland in der Wählergunst laut einer Umfrage zu.(Archivbild Deutscher Bundestag) (Bild: KEYSTONE/AP/MARKUS SCHREIBER)

Die AfD legt in Deutschland in der Wählergunst laut einer Umfrage zu.(Archivbild Deutscher Bundestag) (Bild: KEYSTONE/AP/MARKUS SCHREIBER)

(sda/dpa/reu)

Die SPD kommt unverändert auf 18 Prozent. Damit liegt die grosse Koalition zusammen nur noch bei 49 Prozent.

Die AfD verbessert sich dagegen erneut um einen Punkt und steigt auf 16 Prozent. Das ist der höchste Wert, den die AfD jemals im Emnid-Sonntagstrend erreicht hat.

Um je einen Punkt zulegen können auch Grüne und FDP. Sie liegen jetzt bei 12 beziehungsweise 9 Prozent. Einen Punkt abgeben muss die Linke; sie kommt nun auf 10 Prozent. Auf die sonstigen Parteien entfallen unverändert vier Prozent.

Für den Sonntagstrend hat Emnid zwischen dem 14. und 20. Juni insgesamt 2336 Personen befragt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.