Bodyguard von Dominic Raab vergisst geladene Waffe in Flugzeug

Ein Bodyguard des britischen Aussenministers Dominic Raab hat nach einem Transatlantik-Flug eine geladene Waffe auf seinem Flugzeugsitz liegen gelassen - nun ist der Mann aus dem aktiven Dienst entfernt worden. Die United-Airlines-Maschine mit dem Aussenminister und seinem Bewacher an Bord landete am Freitag aus Washington kommend auf dem Flughafen London-Heathrow. Eine Reiningskraft entdeckte die geladene Pistole in einem Holster und rief die Polizei, wie die Zeitung «The Sun» berichtete. Ein Polizeisprecher erklärte, man nehme den Vorfall «extrem ernst». Eine Untersuchung laufe.

Drucken
Teilen
Dominic Raab, Aussenminister von Grossbritannien, spricht während einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem US-Aussenminister Pompeo im US-Aussenministerium. Foto: Nicholas Kamm/Pool AFP/AP/dpa

Dominic Raab, Aussenminister von Grossbritannien, spricht während einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem US-Aussenminister Pompeo im US-Aussenministerium. Foto: Nicholas Kamm/Pool AFP/AP/dpa

Keystone/Pool AFP/AP/Nicholas Kamm
(sda/dpa)

Im Februar gab es schon einmal einen ähnlichen Fall: Damals vergass ein Bodyguard des früheren Premierministers David Cameron eine Waffe in einer Flugzeugtoilette.