Zehntausende Griechen protestieren gegen Mazedonien-Kompromiss

Zehntausende Griechen haben am Sonntag in Athen gegen einen Kompromiss im Streit um den künftigen Namen des Nachbarlandes Mazedonien protestiert. Die Abgeordneten stimmen in den kommenden Tagen über die umstrittene Vereinbarung ab.

Drucken
Teilen
Die Polizei muss eine Gruppe von Demonstranten davon abhalten, zum Parlamentsgebäude durchzubrechen. (Bild: Keystone/AP/Yorgos Karahalis)
Sie wollen nichts wissen von einem nördlichen Nachbar mit Namen Nordmazedonien. Demonstranten am Sonntag in Athen. (Bild: Keystone/EPA/ORESTIS PANAGIOTOU)
Demonstranten schwenken griechische Flaggen vor dem Parlament in Athen. Sie sind dagegen, dass ihr nördliches Nachbarland künftig Nordmazedonien heisst. (Bild: Keystone/AP/Yorgos Karahalis)
Ein Demonstrant bekämpft die Polizei mit einer griechischen Flagge. Tausende protestierten in Athen gegen den neuen Namen Nordmazedonien für den nördlichen Nachbarstaat. (Bild: Keystone/AP/Yorgos Karahalis)