Tourismus - Brüssel denkt über regionale Grenzöffnungen nach

Die EU-Tourismusminister diskutieren am Montag per Videokonferenz über die Lage der Tourismusindustrie. Und die EU-Innenminister sprechen am Dienstag über koordinierte Lockerungen an den Binnengrenzen. Die Schweiz ist als Schengen-Staat an der Videokonferenz dabei.

Drucken
Teilen
Badeferien in Spanien: Die Tourismusindustrie leidet besonders stark unter den wegen Covid-19 geschlossenen Grenzen.
Tourismus in der Krise: Gut möglich, dass die Schweizer im Sommer 2020 Ferien in den Bergen statt am Meer machen werden.