Republikaner verlieren Mehrheit im US-Repräsentantenhaus

Donald Trump hat die Kongresswahlen in den USA überstanden - mit nur moderaten Verlusten. Den wichtigen Senat konnten seine Republikaner halten. Das Repräsentantenhaus geht an die Demokraten - doch die Trendwende bleibt aus. Nachfolgend das Neueste im Live-Ticker.

Drucken
Teilen
Ted Cruz behält seinen Sitz im Senat. Er setzte sich gegen seinen demokratischen Herausforderer Beto O'Rourke durch. (Bild: Keystone/AP/JEFFREY MCWHORTER)
Party bei den Republikanern - mit dem Handy festgehalten (Bild: Keystone/AP/ANDY CLAYTON-KING)
Die Republikaner sind nach den Zwischenwahlen in den USA mit einem blauen Auge davon gekommen: Die Mehrheit im Repräsentantenhaus haben sie verloren, im Senat konnten sie zulegen. (Bild: Keystone/FR111446 AP/BUTCH DILL)
Eine der Gewinnerinnen: Nancy Pelosi. Die Demokratin wird möglicherweise den Vorsitz im Repräsentantenhaus übernehmen. (Bild: Keystone/AP/JACQUELYN MARTIN)
Betrieb an den Wahlstationen: Bei den Zwischenwahlen zeichnet sich eine relativ hohe Wahlbeteiligung ab (Bild: Keystone/AP/JOHN MINCHILLO)