Pompeo besucht Griechenland - Militärkooperation wird ausgeweitet

Die USA und Griechenland haben bei dem Besuch von US-Aussenminister Mike Pompeo in Athen eine engere Zusammenarbeit vor allem im militärischen Bereich angekündigt. Auch bei Fragen der Wirtschaft und Energie wollen die beiden Nato-Staaten intensiver kooperieren.

Drucken
Teilen
Die Beziehungen zwischen den USA und Griechenland seien noch nie so stark gewesen wie heute, sagte US-Aussenminister Pompeo (M) beim Empfang durch den griechischen Regierungschef Mitsotakis (r) in Athen. Die USA interessieren sich vor allem für eine engere militärische Zusammenarbeit. (Bild: KEYSTONE/EPA ANA-MPA/YANNIS KOLESIDIS)
Einige Demonstranten schleuderten Farbbeutel auf eine Statue des ehemaligen US-Präsidenten Harry Truman. (Bild: KEYSTONE/EPA ANA-MPA/MANOLIS PAKIAS)
Tausende Demonstranten forderten Pompeo auf, Griechenland zu verlassen. Sie sind gegen die militärische Kooperation ihres Landes mit den USA. (Bild: KEYSTONE/AP/MICHAEL VARAKLAS)
Die Polizei setzte gegen die Demonstranten Tränengas ein. (Bild: KEYSTONE/EPA ANA-MPA/MANOLIS PAKIAS)