Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mindestens 14 Tote und 145 Verletzte durch Anschlag in Kabul

Beim Autobomben-Anschlag in Kabul sind nach Angaben der afghanischen Regierung mindestens 14 Menschen getötet und 145 weitere verletzt worden. Wie das Innenministerium mitteilte, handelt es sich bei den Toten und Verletzten überwiegend um Zivilisten.
Bei der Polizeiwache wurden durch die Autobombe sämtliche Fenster zerstört und grosse Schäden an der Fassade angerichtet. (Bild: KEYSTONE/EPA/HEDAYATULLAH AMID)

Bei der Polizeiwache wurden durch die Autobombe sämtliche Fenster zerstört und grosse Schäden an der Fassade angerichtet. (Bild: KEYSTONE/EPA/HEDAYATULLAH AMID)

Durch die Wucht der Autobombe wurden in Kabul eine Polizeistation und zahlreiche Gebäude in der Umgebung zerstört. (Bild: KEYSTONE/EPA/JAWAD JALALI)

Durch die Wucht der Autobombe wurden in Kabul eine Polizeistation und zahlreiche Gebäude in der Umgebung zerstört. (Bild: KEYSTONE/EPA/JAWAD JALALI)

Bei der Explosion einer Autobombe sind in Kabul nach Angaben der afghanischen Regierung mindestens 14 Menschen getötet und 145 weitere verletzt worden. Die Bombe sei im morgendlichen Berufsverkehr vor einer Polizeiwache gezündet worden. (Bild: Keystone/EPA/JAWAD JALALI)

Bei der Explosion einer Autobombe sind in Kabul nach Angaben der afghanischen Regierung mindestens 14 Menschen getötet und 145 weitere verletzt worden. Die Bombe sei im morgendlichen Berufsverkehr vor einer Polizeiwache gezündet worden. (Bild: Keystone/EPA/JAWAD JALALI)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.