Ein Toter und 30 Verletzte bei Kollision von Zug und LKW in Japan

Bei der Kollision eines Zugs mit einem Lastwagen an einem Bahnübergang in Japan sind am Donnerstag ein Mensch getötet und rund 30 weitere verletzt worden. Der Zug fuhr mit etwa 120 Stundenkilometern auf den Lastwagen.

Drucken
Teilen
Weil ein Lastwagen auf einem Bahnübergang nahe Tokio liegen blieb, prallte ein Zug mit rund 100 Stundenkilometern in den Wagen - 35 Menschen wurden verletzt, einer davon lebensgefährlich. (Bild: KEYSTONE/EPA JIJI PRESS)
Zugunglück in Japan: Nach der Kollision mit einem LKW auf einem Bahnübergang entgleiste der erste Waggon und der Zug geriet in Brand. (Bild: KEYSTONE/AP Kyodo News/KENZABURO FUKUHARA)
Rettungsarbeiten nach der Kollision eines Zugs mit einem Lastwagen auf einem Bahnübergang in der Nähe von Tokio. (Bild: KEYSTONE/EPA JIJI PRESS)