Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bachelet kritisiert Festnahmen bei Protesten in Ägypten

Die Uno-Menschenrechtskommissarin Michelle Bachelet hat sich besorgt über die Massenfestnahmen bei regierungskritischen Protesten in Ägypten geäussert.
Besorgt über die Massenfestnahmen in Ägypten: Die Uno- Menschenrechtskommissarin Michelle Bachelet. (Bild: KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI)

Besorgt über die Massenfestnahmen in Ägypten: Die Uno- Menschenrechtskommissarin Michelle Bachelet. (Bild: KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI)

Auch Unterstützer des Präsidenten gingen in Kairo am Freitag auf die Strasse. (Bild: KEYSTONE/EPA/MOHAMED HOSSAM)

Auch Unterstützer des Präsidenten gingen in Kairo am Freitag auf die Strasse. (Bild: KEYSTONE/EPA/MOHAMED HOSSAM)

Zur falschen Zeit am falschen Ort: Laut der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) waren bei den Protesten gegen Präsident al-Sisi vergangene Woche fast 2000 Menschen festgenommen worden. (Bild: Kairo, 21. September) (Bild: KEYSTONE/EPA/STRINGER)

Zur falschen Zeit am falschen Ort: Laut der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) waren bei den Protesten gegen Präsident al-Sisi vergangene Woche fast 2000 Menschen festgenommen worden. (Bild: Kairo, 21. September) (Bild: KEYSTONE/EPA/STRINGER)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.