Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ausschreitungen in Barcelona reissen nicht ab

Barcelona hat die gewalttätigste Nacht seit dem Wiederaufflammen des katalanischen Unabhängigkeitskonflikts am vorigen Montag erlebt. Die Zusammenstösse zwischen Separatisten und der Polizei liessen in der Regionalhauptstadt erst nach Mitternacht nach.
Auch am Freitagabend kam es in Barcelona zu schweren Ausschreitungen zwischen katalanischen Unabhängigkeitsbefürwortern und der Polizei. (Bild: KEYSTONE/AP/EMILIO MORENATTI)

Auch am Freitagabend kam es in Barcelona zu schweren Ausschreitungen zwischen katalanischen Unabhängigkeitsbefürwortern und der Polizei. (Bild: KEYSTONE/AP/EMILIO MORENATTI)

Polizisten nehmen bei den Protesten in Barcelona am Abend einen Fotografen der Zeitung «El Pais» fest. (Bild: KEYSTONE/AP/MANU FERNANDEZ)

Polizisten nehmen bei den Protesten in Barcelona am Abend einen Fotografen der Zeitung «El Pais» fest. (Bild: KEYSTONE/AP/MANU FERNANDEZ)

Katalanische Unabhängigkeitsbefürworter lieferten sich in Barcelona Strassenschlachten mit der Polizei. (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/QUIQUE GARCIA)

Katalanische Unabhängigkeitsbefürworter lieferten sich in Barcelona Strassenschlachten mit der Polizei. (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/QUIQUE GARCIA)

Die spanische Polizei setzte Gummigeschosse gegen die Randalierer ein. (Bild: KEYSTONE/AP/EMILIO MORENATTI)

Die spanische Polizei setzte Gummigeschosse gegen die Randalierer ein. (Bild: KEYSTONE/AP/EMILIO MORENATTI)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.