Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Anschlag in Tram in Utrecht: Drei Tote und neun Verletzte

Terroralarm in Utrecht: Bei einem Anschlag in einem Tram in der niederländischen Grossstadt sind am Montagmorgen drei Menschen getötet worden. Neun weitere seien verletzt worden, drei von ihnen schwer, sagte Bürgermeister Jan van Zanen in einer Videobotschaft.
Nach einer Schiesserei in Utrecht ist die Terroreinheit der Polizei am Tatort. (Bild: KEYSTONE/EPA ANP/ROBIN VAN LONKHUIJSEN)

Nach einer Schiesserei in Utrecht ist die Terroreinheit der Polizei am Tatort. (Bild: KEYSTONE/EPA ANP/ROBIN VAN LONKHUIJSEN)

Polizei und Rettungskräfte am Ort des Geschehens. (Bild: KEYSTONE/EPA ANP/ROBIN VAN LONKHUIJSEN)

Polizei und Rettungskräfte am Ort des Geschehens. (Bild: KEYSTONE/EPA ANP/ROBIN VAN LONKHUIJSEN)

Laut Medienberichten soll eine Person gestorben sein. (Bild: KEYSTONE/AP/PETER DEJONG)

Laut Medienberichten soll eine Person gestorben sein. (Bild: KEYSTONE/AP/PETER DEJONG)

Blick auf den Tatort. (Bild: KEYSTONE/AP/LILIAN BRUIGOM)

Blick auf den Tatort. (Bild: KEYSTONE/AP/LILIAN BRUIGOM)

Der Leiter der niederländischen Anti-Terror-Polizei, Pieter-Jaap Aalbersberg, vor den Medien in Den Haag. (Bild: KEYSTONE/EPA ANP/LEX VAN LIESHOUT)

Der Leiter der niederländischen Anti-Terror-Polizei, Pieter-Jaap Aalbersberg, vor den Medien in Den Haag. (Bild: KEYSTONE/EPA ANP/LEX VAN LIESHOUT)

Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte (l.) bezeichnete die Schüsse in einer Strassenbahn in Utrecht als Anschlag. Rechts im Bild: Sicherheitsminister Ferd Grapperhaus. (Bild: KEYSTONE/AP/MICHAEL CORDER)

Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte (l.) bezeichnete die Schüsse in einer Strassenbahn in Utrecht als Anschlag. Rechts im Bild: Sicherheitsminister Ferd Grapperhaus. (Bild: KEYSTONE/AP/MICHAEL CORDER)

Die Polizei veröffentlichte ein Foto des mutmasslichen Täters. (Bild: KEYSTONE/AP)

Die Polizei veröffentlichte ein Foto des mutmasslichen Täters. (Bild: KEYSTONE/AP)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.