25 Jahre Demokratie: Südafrikas Regierungspartei droht Denkzettel

Nach 25 Jahren an der Macht muss Südafrikas Regierungspartei ANC bei der Parlamentswahl mit einem Rückschlag rechnen. Viele Bürger sind nach Jahren der Korruptionsskandale, hoher Arbeitslosigkeit und Armut enttäuscht vom Afrikanischen Nationalkongress (ANC).

Drucken
Teilen
Für Oppositionsführer Mmusi Maimane von der Demokratischen Allianz (DA) ist es Zeit für einen Wechsel. (Bild: KEYSTONE/AP/JEROME DELAY)
Rund 27 Millionen Bürgerinnen und Bürger waren in Südafrika aufgerufen, die 400 Abgeordneten des Parlaments in Kapstadt sowie Provinzvertretungen zu wählen. (Bild: KEYSTONE/AP/BEN CURTIS)
Präsident Cyril Ramaphosa scheint eine zweite Amtszeit sicher. (Bild: KEYSTONE/AP/JEROME DELAY)