102-Jährige in Singapur überlebt Coronavirus

Eine 102-Jährige hat in Singapur eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus überlebt. Nach der Entlassung von Yap Lai Hong aus dem Hospital teilte ihr Altenheim am Freitag mit: «Wir heissen unsere Bewohnerin willkommen, die so schwer gekämpft und es geschafft hat.»

Drucken
Teilen
In Singapur hat eine 102-jährige Frau in einem Altersheim eine Coronavirus-Infektion überlebt.

In Singapur hat eine 102-jährige Frau in einem Altersheim eine Coronavirus-Infektion überlebt.

KEYSTONE/EPA/MARISCAL
(sda/dpa)

Zwei andere Bewohner des Heims waren an Covid-19 gestorben. Ein grosser Teil der mehr als 230 000 Toten weltweit sind alte Menschen. Alten- und Pflegeeinrichtigen sind besonders von dem Ausbruch des Sars-CoV-2-Virus betroffen.

Der Stadtstaat hatte anfangs viel Erfolg im Kampf gegen das Virus, doch ist die Zahl der Infektionen im April überraschend um ein 17-Faches angestiegen. Vor allem schlecht bezahlte Wanderarbeiter, die in engen Unterkünften leben, infizieren sich. Bis Freitag ist die Zahl der Ansteckungen in Singapur auf 17'000 gestiegen. Darunter sind mehr als 14'300 Wanderarbeiter. Von den mehr als 900 Fällen, die allein am Freitag berichtet wurden, war «die grosse Mehrheit» ausländische Arbeiter, berichtete das Gesundheitsministerium.