Rind verletzt in Lauerz Mann und rennt in zwei Autos

Ein zweijähriges Rind ist am Montagnachmittag in Lauerz durchgebrannt und hat einen 84-jährigen Mann, der das Tier einfangen wollte, verletzt. Danach rannte es in die Ambulanz, die den Verletzten ins Spital fahren sollte.

Drucken
Teilen
Endlich gefasst: In Lauerz ist ein Rind durchgebrannt und hat einen Rentner verletzt. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Endlich gefasst: In Lauerz ist ein Rind durchgebrannt und hat einen Rentner verletzt. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

(sda)

Damit war der Lauf des Viehs aber noch nicht gestoppt. Wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilte, kollidierte das Rind darauf mit einem Personenwagen und sprang anschliessend in den Lauerzersee. Noch bevor die Feuerwehr zur Rettung des Tiers mit einem Rettungsboot vor Ort war, stieg das Rind wieder aus dem Gewässer.

Das Rind konnte anschliessend von einem Tierarzt betäubt werden. Es wurde zu seinem Besitzer gebracht. Der verletzte Rentner wurde in Spitalpflege überführt.