Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mann stirbt in einer Arrestzelle der Polizei in Luzern

Ein 42-jähriger Mann aus Sri Lanka ist am Freitagabend in einer Arrestzelle der Polizei in der Stadt Luzern verstorben. Der Mann war für zwei Tage in Haft. Die Untersuchungsbehörden gehen von einem akuten gesundheitlichen Problem aus.
Trotz Reanimationsversuche des Rettungsdienstes verstarb ein 42-jähriger Mann aus Sri Lanka am Freitagabend in einer Arrestzelle in Luzern. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Trotz Reanimationsversuche des Rettungsdienstes verstarb ein 42-jähriger Mann aus Sri Lanka am Freitagabend in einer Arrestzelle in Luzern. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

(sda)

Um die Todesursache zu klären, gab die Staatsanwaltschaft eine Obduktion der Leiche in Auftrag, teilte diese am Montag mit.

Die Polizei konnte über einen Überwachungsmonitor der Zelle feststellen, dass der Mann gesundheitliche Probleme hatte. Trotz sofortiger Reanimationsversuche durch die Polizei und den Rettungsdienst sei der Mann vor Ort verstorben, heisst es weiter.

Der Mann war seit Donnerstag in Haft, um eine Bussenumwandlung von zwei Tagen abzusitzen. Vor der Haft wurde er von einem Amtsarzt untersucht. Dieser bestätigte laut Staatsanwaltschaft seine Hafterstehungsfähigkeit.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.