Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Brand eines Industriegebäudes in Bäch am Morgen gelöscht

Der Brand eines Industriegebäudes in Bäch, der am Donnerstag um 17 Uhr ausgebrochen war, ist bis am Freitag in den frühen Morgenstunden gelöscht worden. Ein Feuerwehrmann erlitt leichte Verletzungen. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.
In Bäch im Kanton Schwyz ist ein Fabrikgebäude durch einen Brand stark beschädigt worden. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

In Bäch im Kanton Schwyz ist ein Fabrikgebäude durch einen Brand stark beschädigt worden. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

(sda)

Das ältere Gebäude der Maschinenfabrik Empac wurde durch das Feuer stark beschädigt. Wie die Kantonspolizei Schwyz am Freitag mitteilte, standen bei der Brandbekämpfung über 150 Personen im Einsatz. Mehrere Feuerwehren waren ausgerückt, dazu Rettungsdienste, das kantonale Amt für Umweltschutz und die Polizei.

Weil der Einsatz längere Zeit dauerte, wurde in der Nacht zur Ablösung noch eine zusätzliche Feuerwehr aufgeboten. Ein Feuerwehrmann wurde beim Löschen leicht verletzt, konnte aber nach einer medizinischen Behandlung das Spital wieder verlassen.

Die Brandursache steht noch nicht fest. Die Kantonspolizei Schwyz zog zu deren Klärung das Forensische Institut Zürich bei.

Die Maschinenfabrik steht an der Bahnstrecke Zürich-Chur. Der Bahnverkehr musste wegen des Feuers am Donnerstag zeitweise eingeschränkt werden. Auf der Kantonsstrasse Bäch-Richterswil gab es beim Brandobjekt auch am Freitag noch Einschränkungen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.