Boswiler Gemeindeschreiber muss gehen

Der Gemeinderat von Boswil hat die Nase voll: Er stellt den Gemeindeschreiber per sofort frei. Grund ist, dass der dieser laut blick.ch mehrere Einbürgerungsgesuche vertrödelt haben soll.

Drucken
Teilen

Der Gemeinderat nimmt dazu wie folgt Stellung:

«Der Gemeinderat stellt fest, dass verschiedene Einbürgerungsgesuche tatsächlich auf Grund von falscher Prioritätensetzung liegen geblieben sind. Dafür entschuldigt sich der Gemeinderat bei den betroffenen Gesuchstellern in aller Form. Der Gemeinderat wird dafür besorgt sein, dass die entsprechenden Gesuche prioritär weitergeführt werden. Auf Grund der aktuellen Situation hat der Gemeinderat beschlossen, dem Gemeindeschreiber Herrn Daniel Wicki mit sofortiger Freistellung zu kündigen.»

Schon früher ist der Boswiler Gemeindeschreiber durch Hasskommentare auf Facebook aufgefallen. Er wurde bereits damals beurlaubt, entschuldigte sich dann später für diese Aussagen. Mittels Petition wurde die Entlassung des Gemeindeschreibers gefordert. (haz/pd)