Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Unwetter mit 25'000 Blitzeinschlägen fordert zwei Tote

Ein schweres Unwetter im Osten Frankreichs und in der Schweiz hat am Samstag zwei Menschenleben gefordert. Zwei Festivals wurden vorsorglich evakuiert. In neun Stunden gab es fast 25'000 Blitzeinschläge.
Aufräumen nach dem Gewittersturm vom Samstag in Corcelles-sur-Chavornay VD. (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

Aufräumen nach dem Gewittersturm vom Samstag in Corcelles-sur-Chavornay VD. (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

«Baumpflege» nach dem Gewittersturm vom Samstagnachmittag in Genf. (Bild: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)

«Baumpflege» nach dem Gewittersturm vom Samstagnachmittag in Genf. (Bild: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)

Die Feuerwehr in Genf hatte nach dem Unwetter vom Samstag alle Hände voll zu tun. (Bild: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)

Die Feuerwehr in Genf hatte nach dem Unwetter vom Samstag alle Hände voll zu tun. (Bild: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.