Borkenkäferbefall wie kaum je zuvor

Im vergangenen Jahr hat der Borkenkäfer in den Schweizer Wäldern gewütet. 

Bruno Knellwolf
Hören
Drucken
Teilen
Gefrässige Borkenkäfer im 2018.

Gefrässige Borkenkäfer im 2018.

WSL

Nur nach dem Jahrhundertsommer 2003 hatte der Buchdrucker in der Schweiz stärker zugeschlagen. Die Forschungsanstalt WSL spricht vom zweithöchsten je registrierten Borkenkäferbefall in der Schweiz mit 1,4 Millionen Kubikmetern «Käferholz», genau genommen Fichtenholz. Das sei eine Spätfolge des extremen Sommers 2018, der trocken und heiss war und der Stürme, die mit den geschwächten Bäumen leichtes Spiel hatten. (Kn.)