Valiant steigert Konzerngewinn und expandiert im Kanton Zürich

Die Valiant Bank blickt auf ein solides Geschäftsjahr. Sie konnte ihren Gewinn um 0,6 Prozent auf 121 Millionen Franken steigern. Im Kanton Zürich plant die Bank eine Expansion.

Drucken
Teilen
Expansionsstrategie: Valiant plant elf neue Geschäftsstellen im Kanton Zürich.

Expansionsstrategie: Valiant plant elf neue Geschäftsstellen im Kanton Zürich.

Keystone

(rwa) Erneut gut lief es vor allem im Zinsgeschäft. Das Bruttozinsergebnis nahm um 2,4 Prozent auf 314,7 Millionen Franken zu. Hauptgrund waren die stark gesunkenen Zinskosten, wie Valiant am Donnerstag mitteilte. «Die wichtigsten Ziele, die wir uns für 2019 gesetzt haben, haben wir erreicht», wird Konzernchef Ewald Burgener in der Mitteilung zitiert.

Das gute Jahresergebnis soll sich auf die Dividende auswirken. Valiant beantragt an der kommenden Generalversammlung eine Erhöhung um 60 Rappen auf 5,00 Franken pro Aktie.

Valiant möchte in diesem Jahr weiter wachsen. So sieht die Bank eine Expansion in den Kanton Zürich vor. Sie hat gesamtschweizerisch elf Ortschaften definiert, in denen sie eine neue Geschäftsstelle plant.