Sergio Ermotti soll 2021 VR-Präsident der Swiss Re werden

Der Verwaltungsrat der Swiss Re wird Sergio P. Ermotti als neues Mitglied des Gremiums an der kommenden Generalversammlung (GV) am 17. April 2020 vorschlagen. Im Jahr 2021 soll er Präsident des Verwaltungsrates werden.

Drucken
Teilen
Sergio Ermotti verlässt die UBS im Herbst 2020.

Sergio Ermotti verlässt die UBS im Herbst 2020.

Bloomberg

(dpo) Swiss Re teilt am Dienstagmorgen mit, dass Sergio Ermotti als neues nicht-exekutives und unabhängiges Mitglied des Verwaltungsrates für eine einjährige Amtsdauer vorgeschlagen wird.

Des Weiteren soll er 2021 als Nachfolger von Walter B. Kielholz für das Präsidium des Verwaltungsrates nominiert werden. Sergio Ermotti ist seit 2011 CEO der Grossbank UBS, welche er im Herbst 2020 verlassen wird.

Für Ermotti sei die Swiss Re ein inspirierendes Finanzinstitut, wie er sich in der Mitteilung zitieren lässt. «Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Verwaltungsrat und der Konzernleitung, um das Unternehmen in den nächsten erfolgreichen Abschnitt seiner Geschichte zu führen.»

Walter B. Kielholz, Präsident des Verwaltungsrates sagte: «Der Erfahrungsschatz von Sergio Ermotti und seine beeindruckende Erfolgsbilanz in Führungspositionen werden für Swiss Re sehr wertvoll sein. Seine Wahl wird eine reibungslose Nachfolge gewährleisten, wenn ich nach der Generalversammlung 2021 in den Ruhestand gehe, und ich freue mich auf die enge Zusammenarbeit mit ihm bis dahin.»