Schweizer Wirtschaft erholt sich schneller als erwartet: Expertengruppe korrigiert Zahlen nach oben

Nach Ende des Lockdowns habe sich die Schweizer Wirtschaft zügiger erholt als man noch im Juni erwartet habe, schreibt die Expertengruppe des Bundes in einem Zwischenbericht.

Drucken
Teilen
Obwohl das Virus noch da ist, nimmt die Wirtschaft wieder Fahrt auf. (Symbolbild)

Obwohl das Virus noch da ist, nimmt die Wirtschaft wieder Fahrt auf. (Symbolbild)

Keystone

(wap) Das Wachstum 2020 könnte weniger negativ ausfallen als prognostiziert, schreibt die Expertengruppe des Bundes am Mittwoch in einer Medienmitteilung zu ihrem Zwischenbericht. Konkret rechnen die Experten nun damit, dass das Bruttoinlandprodukt der Schweiz 2020 nicht wie befürchtet um 6,2, sondern lediglich um 5 Prozent schrumpfen wird. Der Jahresdurchschnitt der Arbeitslosigkeit dürfte nicht über 3,5 Prozent steigen. Im Juni hatten die Experten noch eine Arbeitslosigkeit von im Jahresdurchschnitt 3,8 Prozent prognostiziert.

Die Wirtschaft habe sich dank der frühen Lockerung bereits ab April spürbar erholen können, so die Expertengruppe. Ab Mai sei auch der Aussenhandel deutlich angestiegen. Auch sei die Kurzarbeit weniger stark in Anspruch genommen worden als befürchtet.