Roche präsentiert neue Diagnoselösung für Coronapatienten

Der Basler Pharmakonzern Roche stellte am Freitag ein digitales Diagnose-Tool für Coronakranke vor. Es soll bei Patienten mit Atembeschwerden zum Einsatz kommen.

Drucken
Teilen
Roche bringt ein weiteres Produkt zur Coronakrise auf den Markt.

Roche bringt ein weiteres Produkt zur Coronakrise auf den Markt.

Keystone

(wap) Mit dem neuen Tool sollen Coronapatienten mit Atembeschwerden schneller und einfacher untersucht werden können. Es basiert auf der Analyse von Blutgaswerten. Um diese zu ermitteln, musste bisher mit der Spritze eine Blutprobe aus den Arterien entnommen werden. Dafür braucht es speziell ausgebildetes Personal. Die neue Lösung der Roche funktioniert mit einem Piekser in die Venen. Eine solche Probe kann auch weniger gut ausgebildetes Personal durchführen. Sie wird danach digital analysiert.

Roche verspricht sich von dem neuen Produkt eine Entlastung der Spitäler, da das besser ausgebildete Personal so freie Kapazitäten für andere Aufgaben erhält.