Personalie
Michael Kessler ist neuer Präsident der Zwilag

Wechsel an der Spitze des Schweizerischen Zwischenlagers für radioaktive Abfälle (Zwilag): Michael Kessler ist neu zum Präsidenten der Zwilag AG gewählt worden. Er löst Stephan Döhler ab.

Drucken
Im Zwilag im aargauischen Würenlingen werden radioaktive Abfälle aller Art behandelt und zwischengelagert.

Im Zwilag im aargauischen Würenlingen werden radioaktive Abfälle aller Art behandelt und zwischengelagert.

Keystone

Die Aktionäre der Zwilag Zwischenlager Würenlingen AG (Zwilag) haben an der ordentlichen Generalversammlung Michael Kessler zum neuen Verwaltungsratspräsidenten gewählt. Sein Vorgänger hatte die Zwilag AG fast 14 Jahre präsidiert. Das teilte der Betreiber von Zwischenlagern für alle Kategorien radioaktiver Abfälle und für ausgediente Brennelemente sowie von Abfallbehandlungsanlagen für schwach- und mittelaktive Abfälle am Montag mit.

Kessler ist seit drei Jahren Mitglied des Zwilag-Verwaltungsrats und als Leiter Asset Management Kernenergie bei Axpo Power tätig. Davor war er unter anderem interimistischer Leiter des Atomkraftwerk Leibstadt. (abi)

Aktuelle Nachrichten