Neue Einreisebestimmungen: Swiss streicht Flüge nach Tel Aviv

Ab Freitag tritt eine neue Anordnung des israelischen Gesundheitsministeriums in Kraft tritt. Deshalb setzt die Swiss ihre Flüge in die Hauptstadt bis zum 28. März aus. 

Drucken
Teilen
Bis Ende März wird kein Flugzeug der Swiss in Tel Aviv landen.

Bis Ende März wird kein Flugzeug der Swiss in Tel Aviv landen. 

Keystone

(sku) Ab Inkrafttreten der neuen Einreisebestimmungen wird Schweizer Fluggästen die Einreise verweigert, wenn sie keinen privaten Quarantäneplatz für eine obligatorische, zweiwöchige Quarantäne in Israel nachweisen können. Das teilt die Fluggesellschaft am Donnerstag mit. Nach einem Entscheid des Gesundheitsministeriums dürfen Reisende aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Spanien nicht mehr einreisen.

Da vielen Fluggästen die Einreise verweigert würde, streicht die Swiss alle Flüge nach Tel Aviv. Der letzte von Swiss durchgeführte Flug werde am Samstag stattfinden. Fluggäste, deren Flug gestrichen wurde, können kostenfrei umbuchen oder erhalten eine Erstattung ihres Ticketpreises.