Hochrisikopatienten: Roche erhält Notfallzulassung für Coronatest

Der Pharmakonzern Roche erhält von der amerikanischen Arzneimittelbehörde eine Notfallzulassung für einen neuen Test. Dieser soll früh erkennen, ob ein Coronapatient künstliche Beatmung braucht.

Drucken
Teilen
Der Test soll helfen, Hochrisikopatienten besser zu behandeln.

Der Test soll helfen, Hochrisikopatienten besser zu behandeln.

Keystone

(agl) Der Elecsys IL-6 Test soll dazu beitragen, starke Entzündungsreaktionen bei Covid-19 Patienten zu erkennen, wie Roche am Donnerstag mitteilte. So sollen Ärzte früh diejenigen Patienten identifizieren, die einem hohen Risiko ausgesetzt sind und intubiert und künstlich beatmet werden müssen. Der Test misst im Blut den Biomarker Interleukin 6 (IL-6), ein Frühindikator für akute Entzündungen.

Der Test ist nun in Amerika und in allen Ländern, die die CE-Kennzeichnung akzeptieren, zugelassen. Analysegeräte sollen in 18 Minuten Testresultate liefern, je nach Gerät seien bis zu 300 Tests pro Stunde möglich.