Erste Niederlassung in Singapur: Axpo expandiert nach Asien

Der Schweizer Energiekonzern Axpo expandiert nach Asien und eröffnet Ende Jahr eine Niederlassung in Singapur. Im Fokus steht dabei der Handel mit verflüssigtem Erdgas.

Drucken
Teilen
Nach den USA expandiert die Axpo nun auch nach Asien. Ende Jahr will das Unternehmen eine Niederlassung in Singapur eröffnen.

Nach den USA expandiert die Axpo nun auch nach Asien. Ende Jahr will das Unternehmen eine Niederlassung in Singapur eröffnen.

Keystone

(agl) Nach der Expansion in die USA 2016 folgt nun Asien: Mit der neuen Niederlassung in Singapur wolle die Axpo ihre Position in einem wichtigen Wachstumsmarkt stärken, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Viele asiatische Länder würden in den kommenden Jahren vermehrt auf verflüssigtes Erdgas setzen, «weil sie aus Gründen des Klimaschutzes auf Kohlekraft verzichten wollen und erneuerbare Energien nicht schnell genug zugebaut werden können».

Wie in den USA setze der Konzern auch in Asien auf lokale Fachleute. Die neue Tochtergesellschaft Axpo Singapore werde ab dem 1. Dezember von Sophie Ducoloner geleitet. «Sie verfügt über rund 20 Jahre Erfahrung in der Branche und kennt die asiatische Region von ihren bisherigen Karrierestationen bestens», heisst es in der Mitteilung.

Aktuelle Nachrichten