32'000 Quadratmeter: Stadler Rail braucht mehr Platz

Während manche Unternehmen händeringend nach Aufträgen suchen, können sich andere kaum vor Arbeit retten. Der Thurgauer Bahnbauer Stadler Rail gehört in die zweite Kategorie. Nun mietet er zusätzliche Produktionsflächen.

Drucken
Teilen
Stadler Rail macht sich breit.

Stadler Rail macht sich breit.

Keystone

(rwa) Im April hat Stadler Rail am neuen Standort in St. Margrethen im Kanton St. Gallen den vollen Betrieb aufgenommen. 1400 Mitarbeitende entwickeln und produzieren auf 67'000 Quadratmetern vorwiegend Doppelstocktriebzüge für die Schweiz und das Ausland. Der Platz reicht aber nicht aus, um das wachsende Auftragsvolumen zu bewältigen. Stadler Rail mietet in Altenrhein deshalb weitere Produktionsflächen. Das gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt.

Hierzu konnten die Mietverträge am bisherigen Standort von Stadler im Areal «Werkplatz Altenrhein» um zehn Jahre verlängert werden. Eigentümerin des Areals ist der Immobilienfonds Swisscanto. In den neuen Räumlichkeiten werden 320 Mitarbeitende arbeiten.