Zoll
Zwei Tonnen Fleisch und Zigaretten: Zoll schnappt Schmuggler

Schweizer Grenzbeamte haben in Basel einen Mann erwischt, der zwei Tonnen Lebensmittel sowie Zigaretten in die Schweiz schmuggeln wollte. Die Ware wurde beschlagnahmt.

Drucken
Teilen
Knapp zwei Tonnen Schmuggelware: Den Schweizer Grenzbeamten ging ein bereits bekannter Mann ins Netz.

Knapp zwei Tonnen Schmuggelware: Den Schweizer Grenzbeamten ging ein bereits bekannter Mann ins Netz.

EZV

(abi) Ein mit einem Einreiseverbot belegter Lieferwagen-Fahrer versuchte bei Basel von Frankreich in die Schweiz zu gelangen. Er wurde kurz nach der Einreise von Zollbeamten kontrolliert. Dabei fanden sie rund 700 Kilogramm ungekühltes Geflügel- und Schweinefleisch, über eine Tonne Maniok sowie 600 Zigaretten, wie die Eidgenössische Zollverwaltung am Freitag mitteilte. Ausserdem wurde das zulässige Gesamtgewicht des Lieferwagens durch die Ware um 430 Kilogramm überschritten.

Die Zollfahndung beschlagnahmte die Ware. Der Fahrer, der mehrfach ausgeschrieben war, wurden anschliessend wegen des Einreiseverbots und dem Übergewicht der Fahrzeugs der Kantonspolizei Basel-Stadt übergeben.

Aktuelle Nachrichten