Video

Winter hält Einzug: Erstmals in diesem Herbst gibt es Frost im Flachland

In der Nacht auf Samstag hat sich die Luft im Flachland deutlich abgekühlt. In weiten Teilen der Schweiz gab es am frühen Morgen Frost und Minustemperaturen.

Drucken
Teilen
Auch am Sonntag Morgen wird sich an den Sträuchern im Flachland Frost bilden. (Symbolbild)

Auch am Sonntag Morgen wird sich an den Sträuchern im Flachland Frost bilden. (Symbolbild)

Keystone

(gb) Vielerorts in der Schweiz haben die Thermometer am Samstag Morgen erstmals in diesem Herbst Minustemperaturen angezeigt. Im Flachland war die Luft zwischen minus 4 und 0 Grad kalt, in höheren Lagen wie etwa in Andermatt oder Samedan wurden bereits zweistellige Minusgrade gemessen. Dies schreibt der Wetterdienst Meteonews am Samstag in einem Communiqué.

Grund für Abkühlung ist eine kalte Luftmasse, die von Russland her nach Mitteleuropa reicht. Über das Wochenende bleibt es im Flachland laut Meteonews relativ kühl mit Höchstwerten von 4 bis 7 Grad.

5 Bilder

Bild: BRK News