Wieder ein Canyoning-Unfall: Ein Mann ertrinkt während einem starken Gewitter im Riale di Lodrino

Der Mann konnte am Samstag nur noch tot aus den Fluten gerettet werden. Er gehörte zu einer Gruppe von drei Personen, die die Schlucht des Riale di Lodrino begingen.

Drucken
Teilen
Erneut gab es in der Schweiz einen schweren Unfall beim Canyoning (Symbolbild).

Erneut gab es in der Schweiz einen schweren Unfall beim Canyoning (Symbolbild).

Bild: Sandra Suter

(wap) Die dreiköpfige Canyoning-Gruppe sei im unteren Teil des Riale die Lodrino unterwegs gewesen, so eine Meldung der Tessiner Kantonspolizei. Aus bisher ungeklärten Gründen sei der Mann während eines starken Gewitters untergegangen. Seine Kollegen alarmierten die Rettungskräfte. Spezialisten der Alpinen Rettung Schweiz bargen die Leiche des Mannes kurz nach 17.00.