Waadtländer Nussöl soll dem Emmentaler gleichgestellt werden

Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) beantragt, das Huile de noix vaudoise als geschützte Ursprungsbezeichnung einzutragen. Damit soll das Produkt vor Nachahmungen abgesichert werden.

Drucken
Teilen
Der Emmentaler mit seinen charakteristischen Löchern gilt seit 2006 offiziell als geschützt.

Der Emmentaler mit seinen charakteristischen Löchern gilt seit 2006 offiziell als geschützt.

Keystone

(sku) Gegen das Gesuch, über welches das BLW am Donnerstag informierte, können die Kantone sowie Personen, die ein schutzwürdiges Interesse nachweisen, innerhalb von drei Monaten Einsprache erheben. Das BWL begründete seinen Entscheid mit der langjährigen Tradition des Waadtländer Nussöls, wie der Medienmitteilung zu entnehmen ist. Die Röstmethode gehe wahrscheinlich bis ins 15. Jahrhundert zurück.

Im Schweizer Register der Ursprungsbezeichnungen und geografischen Angaben sind derzeit bereits 22 weitere geschützte Ursprungsbezeichnungen eingetragen. So unter anderem der Emmentaler, das Walliser Roggenbrot oder der Zuger Kirsch.