Vereidigung der Schweizergarde auf den Herbst verschoben

Die Päpstliche Schweizergarde hat wegen der Coronavirus-Pandemie ihre Vereidigung verschoben. Diese soll nun, anstatt wie traditionell am 6. Mai, erst im Oktober stattfinden. 

Drucken
Teilen
Vereidigung der Schweizer Gardisten muss wegen dem Corona-Virus verschoben werden.

Vereidigung der Schweizer Gardisten muss wegen dem Corona-Virus verschoben werden. 

Oliver Sittel/ Schweizergarde

(agl) Als Ersatztermin legte die Schweizergarde den 4. Oktober 2020 fest, wie sie am späten Montagabend mitteilte. Der Gastkanton bleibe Basel-Landschaft. 

Weiterhin am 6. Mai fände die Kranzniederlegung statt, um den am 6. Mai 1527 gefallenen Gardisten zu gedenken. Dies jedoch unter Ausschluss der Öffentlichkeit.