Tötungsdelikt
Frau stirbt an Stichverletzungen – Polizei verhaftet ihren Ehemann

Im Kanton Neuenburg kam es zu einem Tötungsdelikt. Eine 34-jährige Frau aus Eritrea starb an den Folgen einer Messerattacke. Ihr Mann wurde verhaftet.

Merken
Drucken
Teilen
Das Opfer verstarb am Donnerstagmorgen im Spital. (Symbolbild)

Das Opfer verstarb am Donnerstagmorgen im Spital. (Symbolbild)

Tatjana Schnalzger

(mg) Die Einsatzkräfte konnten die Frau nicht mehr retten. Nach einem Notruf fand die Neuenburger Polizei am Donnerstagmorgen in einer Wohnung in Peseux eine schwerverletzte Frau. Sie wurde ins Spital gefahren, dort verstarb sie am späteren Vormittag, wie die Polizei mitteilt. Die Frau starb an den Folgen eines Messerangriffs. In diesem Zusammenhang verhaftete die Polizei den Ehemann des Opfers. Beide stammen aus Eritrea.

Die schulpflichtigen Kinder des Opfers waren zum Tatzeitpunkt nicht in der Wohnung und wurden in Obhut genommen. Die Staatsanwalt hat ein Verfahren eröffnet.