Strassenverkehr
Raser im Aargau spüren den Frühling – Polizei stellt Autos sicher

Die Kantonspolizei Aargau machte am Wochenende Jagd auf Raser – mit Folgen. Sie vermeldet mehrere Verzeigungen, Führerausweisentzüge und Sicherstellungen von Fahrzeugen.

Drucken
Teilen
Die Kantonspolizei Aargau erwischte am Wochenende mehrere Raser.

Die Kantonspolizei Aargau erwischte am Wochenende mehrere Raser.

Keystone

(luk/abi) Die Kantonspolizei Aargau hat am Wochenende mehrere Verkehrskontrollen durchgeführt – und dies scheinbar mit grossem Erfolg. Denn zu schnelles Fahren ist nicht nur gefährlich, der Lärm durch aufheulende Motoren und knatternde Auspuffanlagen ist für die Anwohner der vermeintlichen «Rennstrecken» mehr als nur störend, teilte die Polizei am Sonntag mit. Insgesamt kam es zu 16 Verzeigungen, 9 Führerausweisentzügen und sie musste 2 Fahrzeuge sicherstellen.

So erwischte sie beispielsweise in der Nähe von Schöftland vier Automobilisten und ein Motorradfahrer im Ausserortsbereich, die anstatt 80 km/h zwischen 116 bis 141 km/h schnell unterwegs waren. Bei Würenlos erstreckten sich die Geschwindigkeitsüberschreitungen im 80er-Bereich bei einem Motorrad und drei Autos von 38 bis 65 km/h. Und auf der Passstrasse zum Benkerjoch war ein Motorradfahrer mit 74 km/h fast doppelt so schnell unterwegs wie erlaubt.

Aktuelle Nachrichten