Schaffhauser Polizei findet 30 Kilogramm Kokain in Sattelschlepper

Am Grenzübergang in Thayngen wollte ein Mann Kokain in die Schweiz transportieren. Er wurde verhaftet.

Drucken
Teilen
Die Schaffhauser Polizei beschlagnahmte 30 Kilogramm Kokain. (Symbolbild)

Die Schaffhauser Polizei beschlagnahmte 30 Kilogramm Kokain. (Symbolbild)

Keystone

(gb.) Der Vorfall hat sich bereits vor zwei Wochen ereignet, wie einer Mitteilung der Schaffhauser Polizei vom Dienstag zu entnehmen ist. Bei der Kontrolle eines Sattelschleppers am Grenzübergang in Thayngen am 16. April fanden Angehörige der eidgenössischen Zollverwaltung 30 Kilogramm Kokain. Die Pakete hätten sich im Innern des Sattelauflieger befunden. Der Chauffeur wurde daraufhin verhaftet und befindet sich seither in Untersuchungshaft.

Die weiteren Ermittlungen werden gemäss der Mitteilung der Schaffhauser Polizei in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen geführt.