Salt, Sunrise und Swisscom werben für SwissCovid App und übernehmen Datenkosten

Die drei grossen Telekomanbieter unterstützen die Verbreitung der SwissCovid App. Auf Wunsch des Bundes empfehlen sie ihren Kunden die Installation. Nun haben sie erste Nachrichten versandt. Damit hat das Kapitel ein gutes Ende gefunden.

Drucken
Teilen
Bei der Nutzung der Corona-App des Bundes gibt es noch Luft nach oben.

Bei der Nutzung der Corona-App des Bundes gibt es noch Luft nach oben.

Keystone

(rwa) Das Projekt stand nicht immer unter einem guten Stern. Mitte Juni hatte die Swisscom eigenmächtig SMS an ihre Kunden mit dem Absender «BAG-Info» verschickt. Das Bundesamt für Gesundheit reagierte unwirsch und pfiff das Unternehmen zurück.

Drei Wochen später ist nun alles im Lot. Auf Wunsch des BAG versenden Salt, Sunrise und Swisscom eine SMS mit der Empfehlung, die SwissCovid App zu installieren. Dabei befreien sie ihre Abonnenten von allen Kosten, welche die App durch den Datenverkehr verursacht. Gestern Donnerstag haben die ersten Kunden eine SMS erhalten.

Diese sieht folgendermassen aus:

Mit der Aktion will der Bund erreichen, dass mehr Menschen die SwissCovid App nutzen. Diese steht seit dem 25. Juni zum Download bereit. Nach Angaben des Bundesamtes für Statistik gibt es zurzeit 946'000 aktive Apps. Im Vergleich zu Monatsbeginn ist die Zahl leicht rückläufig.