Pfingsten
Gotthardpass öffnet am Freitag – vorerst aber mit Einschränkungen

Ab dem kommenden Freitag ist der Gotthardpass voraussichtlich wieder für den Verkehr geöffnet. Klausenpass, Furka und Susten bleiben am Pfingstwochenende aber noch geschlossen.

Drucken
Wenn alles gut geht, ist der Gotthardpass ab dem kommenden Freitag wieder befahrbar. (Archivbild)

Wenn alles gut geht, ist der Gotthardpass ab dem kommenden Freitag wieder befahrbar. (Archivbild)

Keystone

(agl) Die Arbeiten am Gotthardpass seien auf Kurs, teilte die Urner Baudirektion am Mittwoch mit. Am kommenden Freitag, um 11 Uhr, soll er deshalb nach einer letzten Kontrolle für den Verkehr geöffnet werden. Weil das Wetter aber weiterhin kühl und unbeständig bleibt, wird die Passstrasse aus Sicherheitsgründen vorerst über Nacht, zwischen 18 und 9 Uhr, gesperrt.

Weiterhin geschlossen bleibt derweil der Klausenpass. Aufgrund der tiefen Temperaturen der letzten Tage seien die Eis- und Schneemengen nur geringfügig zurückgegangen, heisst es in der Mitteilung. An diversen Stellen sei die Lawinengefahr deshalb noch zu gross. Die Passstrasse könne frühestens am 28. Mai wieder geöffnet werden.

Auch am Furkapass ist Ende Mai eine Teilöffnung vorgesehen, wie die Baudirektion weiter schreibt. Komplett befahrbar werde der Pass aber nicht vor dem 11. Juni sein. Noch länger dauert es auf dem Sustenpass, wo die Wintersperre voraussichtlich bis am 25. Juni anhält. Ganz sicher sind sämtliche Termine aber nicht. Die Baudirektion empfiehlt, vor jeder Passfahrt den Strassenzustand abzuklären. Denn es ist möglich, dass es bei starkem Schneefall wieder zu Schliessungen kommt.

Aktuelle Nachrichten