Motorradfahrer stirbt nach Unfall im Berner Oberland

In Meiringen im Berner Oberland ist am Samstag ein Motorradfahrer verunfallt. Trotz sofortigen Rettungsmassnahmen starb er noch auf der Unfallstelle.

Drucken
Teilen
Die Kantonspolizei Bern musste am Samstag wegen eines schweren Motorradunfalls nach Meiringen ausrücken. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Bern musste am Samstag wegen eines schweren Motorradunfalls nach Meiringen ausrücken. (Symbolbild)

Keystone

(gb.) Kurz nach Mittag hat die Kantonspolizei Bern die Meldung zu einem Motorradunfall in Meiringen erhalten. Der Fahrer sei unterwegs in Richtung Brünig gewesen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Nachdem er vor einem Fussgängerstreifen gestoppt habe, sei er beim Starten des Fahrzeugs aus noch ungeklärten Gründen ins Schleudern geraten und gegen einen Betonpfosten geprallt.

Laut der Polizei handelte es sich um einen 67-jährigen Mann aus dem Kanton Schwyz. Trotz Rettungsmassnahmen durch Passanten und die Rettungskräfte der Rega sei er noch auf der Unfallstelle verstorben. Die Kantonspolizei hat Ermittlungen zur genauen Klärung des Falls aufgenommen.