Geschwindigkeitskontrolle
128 und 89 km/h: Polizei blitzt Raser gleich zwei Mal und stellt ihn danach zu Hause

Die Berner Polizei hat bei Geschwindigkeitskontrollen einen Raser gleich doppelt geblitzt. Da er sich der Verkehrskontrolle entzog, konnte er erst später von Neuenburger Kollegen zu Hause angehalten werden.

Drucken
Teilen
Bei einer Verkehrskontrolle im Berner Jura blitzten Polizisten derselben Raser aus dem Kanton Neuenburg gleich zwei Mal. (Symbolbild)

Bei einer Verkehrskontrolle im Berner Jura blitzten Polizisten derselben Raser aus dem Kanton Neuenburg gleich zwei Mal. (Symbolbild)

Keystone

(sat) Wie die Kantonspolizei Bern und die zuständige Regionale Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten, haben Beamte im Berner Jura am Samstagabend einen Raser gleich zwei Mal geblitzt. Nach Abzug der Toleranzwerte war er bei der ersten Durchfahrt mit 128 statt der erlaubten 60 Stundenkilometern unterwegs. Kurz darauf ging der Polizei in der entgegengesetzten Fahrtrichtung derselbe Mann auf der Kantonsstrasse zwischen Renan und Sonvilier mit 89 km/h zu viel erneut ins Netz.

Da sich der Mann in beiden Fällen jedoch der Verkehrskontrolle entzog, konnte er erst zu Hause von Kollegen der Neuenburger Polizei angehalten werden. Er wird sich vor Gericht wegen Rasens und Fahrerflucht verantworten müssen.

Aktuelle Nachrichten