Daniel Koch: «Der Rest der Schweiz sicher auch das machen, was im Tessin geschieht»

Seit Mitternacht gilt im Tessin der Notstand. Für Daniel Koch vom BAG könnte dieses Szenario bald für die ganze Schweiz gelten. 

Hören
Drucken
Teilen
Daniel Koch bei einer Medienkonferenz in Bern.

Daniel Koch bei einer Medienkonferenz in Bern.  

Keystone

(mg) «Die Welle ist in der Schweiz angekommen», sagt Daniel Koch, Leiter der Abteilung übertragbare Krankheiten beim BAG gegenüber SRF. Er rechnet damit, dass der Tessiner Notstand bald auch im Rest der Schweiz gilt: «Der Rest der Schweiz wird sicher auch das machen, was jetzt im Tessin geschieht». Im Tessin sind seit Mitternacht viele Orte geschlossen, auch Kinos und Fitnesscenter.

Es gehe nun vor allem darum, dass man die Risikogruppen schütze, so Koch. Zu diesem Zweck müsse man die Spital-Infrastruktur richtig nutzen. Auf den Intensivstationen sollen die Betten nach Möglichkeiten freigehalten werden. «Wenn es dort zu viele Patienten gibt, werden die Spitäler mit der Situation nicht zurechtkommen», sagt Koch.