Badeunfall
Frau ertrinkt bei Berlingen im Bodensee – Kind in Basel in kritischem Zustand gerettet

Das warme Wetter lockte am Samstag viele Menschen ans Wasser. Dabei kam es zu Badeunfällen: Im thurgauischen Berlingen ertrank eine Frau im Bodensee, in Basel musste ein Kind reanimiert werden.

Drucken
Im Gartenbad Bachgraben in Basel musste ein Mädchen gerettet werden. Es befindet sich in kritischem Zustand. (Archivbild)

Im Gartenbad Bachgraben in Basel musste ein Mädchen gerettet werden. Es befindet sich in kritischem Zustand. (Archivbild)

Keystone

Die 65-jährige Frau begab sich kurz nach 16 Uhr in den Bodensee, wie die Kantonspolizei Thurgau am Sonntag mitteilte. Plötzlich trieb die Frau regungslos im Wasser. Zufällig anwesende Taucher konnten sie bergen und an Land bringen. Ihre Reanimationsmassnahmen und die medizinische Versorgung durch den Rettungsdienst blieben jedoch erfolglos: Die Frau verstarb noch vor Ort.

In Basel geriet derweil ein fünfjähriges Mädchen kurz nach 15.30 Uhr im Gartenbad Bachgraben unter Wasser und verlor dabei das Bewusstsein, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt mitteilte. Zwei unbekannte Buben zogen das Mädchen aus dem Wasser. Die Fünfjährige musste reanimiert werden und wurde in kritischem Zustand ins Spital gebracht. Die Polizei ermittelt nun, wie das Mädchen ins Lehrschwimmbecken und dort unter Wasser geraten ist. (abi)

Aktuelle Nachrichten