Super League
Christian Binggeli tritt als Xamax-Präsident zurück

Überraschung am Neuenburgersee: Der langjährige Präsident von Neuchâtel Xamax, Christian Binggeli, tritt per Ende Saison zurück. Ein Nachfolger wurde bereits gefunden.

Drucken
Teilen
Nur noch bis Ende Saison im Amt: Xamax-Präsident Christian Binggeli.

Nur noch bis Ende Saison im Amt: Xamax-Präsident Christian Binggeli.

Freshfocus

(swe) Neuchâtel Xamax teilt am Dienstag mit, dass Christian Binggeli beschlossen hat, als Präsident zurückzutreten. Nach reiflicher Überlegung habe er sich dazu entschlossen, die Zügel ganz in die Hände von Jean-François Collet zu legen, der seit etwas mehr als einem Jahr Eigentümer der Neuchâtel Xamax 1912 SA ist.

Christian Binggeli habe diese Entscheidung aus freien Stücken getroffen, nachdem er sich mehr als acht Jahre lang mit Leib und Seele seinem Herzensverein verschrieben hat, heisst es in der Mitteilung. Binggeli, der Xamax nach dem Konkurs im Jahr 2012 wieder aufgebaut hatte, war massgeblich an der Rückkehr des Vereins in die Super League beteiligt.