Super-G Beaver Creek
Wieder stiehlt Aleksander Kilde Marco Odermatt die Show und gewinnt

An Aleksander Kilde ist derzeit kein Vorbeikommen. Der Norweger bezwingt Marco Odermatt auch im Super-G. Das Podest komplettiert Alexis Pinturault.

Simon Wespi
Drucken
Marco Odermatt muss Aleksander Kilde erneut gratulieren.

Marco Odermatt muss Aleksander Kilde erneut gratulieren.

Keystone

Er kann so gut Ski fahren, wie er will. Marco Odermatt zeigt wiederum eine fehlerfreie Fahrt, dazu hat er Top-Material unter den Füssen. Doch zum Sieg reicht es erneut nicht. Der 25-jährige Nidwaldner muss Aleksander Kilde wieder den Vortritt lassen. Der Norweger gewinnt nach der Abfahrt auch den Super-G in Beaver Creek.

20 Hundertstel fehlen Odermatt zum Sieg in Colorado. «Es war vom Kurs her heute sehr schwierig für mich. Ich bin zufrieden mit dem zweiten Platz», sagt er im Interview bei SRF und lobt seinen Kontrahenten: «Ein Kompliment an Kilde, wie er derzeit Ski fährt.» Auch Gino Caviezel landet ein Spitzenresultat. Der 30-jährige Bündner überzeugt mit dem vierten Platz. Auf das Podest fehlen ihm 25 Hundertstel. Der Franzose Alexis Pinturault schnappt sich Rang drei.

Mit Stefan Rogentin (15.) und Justin Murisier (16.) erreichen zwei weitere Schweizer ein Top-20-Ergebnis. Der Männer-Zirkus reist nun weiter nach Val d’Isère. In Frankreich stehen ein Slalom und ein Riesenslalom auf dem Programm.

Der Liveticker zum Nachlesen