Ski alpin
Gut-Behrami gewinnt vor Weidle und Siebenhofer – Suter trotz Fehler Siebte

In Zauchensee ging es heute bei der Abfahrt eng zu und her. Lara Gut-Behrami setzte sich knapp vor der Deutschen Kira Weidle und der Österreicherin Ramona Siebenhofer durch.

Leandro De Mori
Drucken

Als erste grosse Favoritin startete Sofia Goggia als fünfte Fahrerin ins Rennen. Goggia fuhr riskant, hatte aber mit dem starken Druck zu kämpfen. Schliesslich griff der Innenski, was in einem Sturz ins Fangnetz endete.

Corinne Suter gelang als Siebte ein guter Start ins Rennen, die Zeichen standen gut.  Allerdings musste sie sich vor einem Beinahe-Sturz retten und verlor damit entscheidende Zehntel auf die Bestzeit. Trotzdem blieb sie schlussendlich unter einer Sekunde Rückstand auf die Siegerin und fuhr auf den siebten Schlussrang.

Siegerin Gut-Behrami glänzte in Zauchensee mit einer starken Leistung, fuhr den technischen Teil der Strecke extrem sauber und setzte sich an die Spitze. Einzig im Schlussteil verlor die Tessinerin Zeit auf ihre Konkurrentinnen, kam aber trotzdem mit einem Vorsprung von einer Zehntelsekunde ins Ziel.

Die weiteren Schweizerinnen:
9. Jasmine Flury +1,24
14. Noémie Kolly +1,62
18. Priska Nufer +1,89
24. Joana Hählen +2,12
25. Wendy Holdener +2,19
28. Jasmina Suter +2,48
36. Stephanie Jenal +2,99

Aktuelle Nachrichten