NATIONAL LEAGUE
Langnau verliert zum neunten Mal in Serie – Leader Zug macht es spannend

Während die SCL Tigers mit 1:3 in Davos verlieren, kassiert der EHC Biel eine klare 1:4-Heimschlappe gegen Lausanne. Tabellenführer Zug setzt sich erst in der Overtime gegen Servette durch.

Frederic Härri
Drucken
Teilen

Für die SCL Tigers rücken die Playoffs in weite Ferne. Wenige Tage nach der 2:4-Niederlage gegen die ZSC Lions verlieren die Emmentaler auch beim HC Davos. In Graubünden setzt es eine 1:3-Niederlage. Egli und Wieser bringen die Hausherren im ersten Drittel früh mit 2:0 in Führung, Maxwell gelingt nur wenig später der Anschluss. Kurz vor Schluss sorgt Palushaj für die Entscheidung. Während die Tigers zum neunten Mal in Folge verlieren und auf dem letzten Tabellenplatz verbleiben, hat der HCD als Tabellenfünfter weiter beste Chancen auf die direkte Playoffteilnahme.

Davos-Langnau: Alle Tore im Video

Video: TV24

Der EHC Biel verliert zu Hause gegen Lausanne mit 1:4. Bozon bringt die Gäste in der 6. Minute in Führung, Rajala gleicht zunächst aus. Im zweiten und dritten Viertel sorgen Emmerton, Bertschy und Genazzi mit ihren Toren dann für klare Verhältnisse für die Lausanner.

Biel-Lausanne: Alle Tore im Video

Video: TV24

Tabellenführer Zug setzt sich in der Overtime mit 4:3 gegen Servette Genf durch. Nach einem rasanten Spiel mit sechs Toren in der regulären Spielzeit haut Martschini den Puck zur Entscheidung unter die Latte. Die auf Tabellenplatz sieben gesetzten Genfer sichern sich zumindest einen Punkt.

Genève-Servette - Zug: Alle Tore im Video

Video: TV24