Burgener vs. Degen
Machtwechsel beim FCB: So reagieren die Medien und das Internet

David Degen folgt beim FCB auf Bernhard Burgener. Die Reaktionen im Netz und bei den Medien zeigen in eine Richtung: Von Erlösung und Neuanfang ist die Rede.

Simon Wespi
Merken
Drucken
Teilen
Am Dienstag gaben Burgener (links) und Degen den Machtwechsel vor den Medien bekannt.

Am Dienstag gaben Burgener (links) und Degen den Machtwechsel vor den Medien bekannt.

Keystone

Der FC Basel hat sich für die Zukunft neu aufgestellt. Bernhard Burgener hat das Zepter nach einem langatmigen Machtkampf an David Degen weitergereicht. Die Reaktionen darauf vielen durchs Band positiv aus. Die Sportredaktion der CH-Media hat sich durch die sozialen Medien gekämpft und sich bei anderen Medien umgeschaut. Die Reaktionen:

Die NZZ rechnete mit deutlichen Worten ab: «Bernhard Burgener ist gescheitert». Die Medien rückten jedoch vielmehr den neuen starken Mann ins Zentrum. Der Blick titelte etwa: «David wird zum FCB-Goliath». Positiv überrascht war man bei der Basler Zeitung vom Auftritt des neuen FCB-Besitzers: «Degens erste Schritte sind viel besser als erwartet».

Im Netz der sozialen Medien meldeten sich Fans, Fussballmagazine und Kabarettisten zu Wort. Aber auch der FCB Himself postete ein Bild der gesamten Führungscrew. Bei einer 2:0-Pausenführung im Spiel gegen Lugano kann man dies ja auch guten Mutes tun.

Dass sämtliche Personen auf dem Bild keine FCB-Maske tragen, stellt Fragen in den Raum. Doch angesichts des Zeitpunkts der Fotoaufnahme (Halbzeitpause), kann man davon ausgehen, dass dies eine spontane Aktion seitens des FCB war. Nicht auf dem Bild zu sehen ist übrigens Iulian Filipescu. Gabriel Vetter, Schweizer Kabarettist, hat bereits eine klare Vorstellung, wer denn nun als FCB-Eigentümer in Frage kommt. Damit spielt Vetter auf jene Szene an, die jeden FCB-Fan heute noch bluten lässt. Der Rumäne Filipescu schoss den FC Zürich 2006 im Basler St. Jakob-Park in der 93. Minute zum Meistertitel.

Das Fussball-Magazin «Zweikampf» stellt sich die Frage: Wie sexy denn der FCB nun nach Degens Übernahme sein wird.

Erleichtert zeigten sich die Fans nach dem Wechsel. Mussten sie doch in den letzten Wochen und Monaten hartes Brot essen. Doch auch Degen muss sich erst noch Beweisen, halten sie fest.

Alles neu beim FCB? Nein. Das Magazin «Zweikampf» lässt die Beziehung zwischen Karl Odermatt und David Degen nochmals hochleben.